Sprung zur ServicenavigationSprung zur HauptnavigationSprung zur SucheSprung zum InhaltSprung zum Footer

Instrument: Substance Use Risk Profile Scale (SURPS)

Une échelle mesurant les traits liés aux profils de consommation de substances spécifiques au renforcement

Die Substance Use Risk Profile Scale (SURPS) basiert auf einem Modell des Persönlichkeitsrisikos für Substanzmissbrauch, bei dem vier Persönlichkeitsdimensionen (Hoffnungslosigkeit, Angstsensibilität, Impulsivität und Sensation Seeking) mit spezifischen Mustern des Substanzkonsums in Verbindung gebracht werden. Bei der aktuellen Studienreihe handelt es sich um eine vorläufige Untersuchung der psychometrischen Eigenschaften des SURPS in zwei Populationen (Studierende und Gymnasiast*innen).

Zugehörige Publikationen und Links: 

Die 23 Items des SUPS in französischer Sprache finden sich bei Castonguay-Jolin et al. (2013): Französische Validation. Originalartikel zum Instrument (Englisch) nach Woicik at al. 2009.

 

Quellenangabe

Castonguay-Jolin et al.

Erscheinungsjahr

2009

  • Ressource ist nur für Abonnenten bzw. in einem geschützten Bereich verfügbar

Keywords

AlkoholFranzösischIllegale SubstanzenMedikamentePraxishilfeTabakText, Bilder, FlyerTherapie, Beratung und Diagnostik