Sprung zur ServicenavigationSprung zur HauptnavigationSprung zur SucheSprung zum InhaltSprung zum Footer

Instrument: Substance Use Risk Profile Scale (SURPS)

A scale measuring traits linked to reinforcement-specific substance use profiles

Die Substance Use Risk Profile Scale (Woicek et al. 1999; Woicek et al. 2009) ist ein Instrument, das entwickelt wurde, um das Risiko von Individuen für Substanzmissbrauch und Sucht zu bewerten. Er wurde zur Früherkennung von Suchtgefährdung entwickelt. Der Fragebogen zielt darauf ab, verschiedene Persönlichkeitsmerkmale zu messen, die mit einem erhöhten Risiko für Substanzmissbrauch in Verbindung stehen können. Die SURPS wurde entwickelt, um sowohl in klinischen als auch in Forschungsumgebungen verwendet zu werden, um frühzeitig auf Risiken für Substanzmissbrauch hinzuweisen. Die vier Hauptdimensionen des SURPS sind (1) Sensation Seeking, (2) Impulsivity, (3) Hopelessness und (4) Anxiety Sensitivity.

Der Fragebogen ist nicht verfügbar. Die 23 Items des SURPS in englischer Sprache finden sich bei Woicik et al. (2009).

Zugehörige Publikationen und Links: 

https://www.osti.gov/biblio/1040339-substance-use-risk-profile-scale-scale-measuring-traits-linked-reinforcement-specific-substance-use-profiles 

 

 

Quellenangabe

Woicik at al.

Erscheinungsjahr

2009

  • Publikation ist nur für Fachkräfte
  • Ressource ist nur für Abonnenten bzw. in einem geschützten Bereich verfügbar

Keywords

AlkoholArtikelEnglischIllegale SubstanzenMedikamenteTabakText, Bilder, FlyerTherapie, Beratung und Diagnostik